Fragebogen-Aktion

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

wir starten heute die angekündigte Umfrage zur Verkehrssituation in der Sommerfeldsiedlung und freuen uns auf rege Teilnahme!

Zum Ablauf: Wir haben eine kleine Gruppe von »Straßenpaten«, die sowohl die Verteilung der Fragebögen übernimmt als auch ihre Briefkästen für den Rücklauf zur Verfügung stellt. Diese einzelnen Ansprechpartner und Adressen finden Sie auf der Rückseite des Fragebogens in der Fußzeile aufgelistet.

Jeder Haushalt erhält einen Fragebogen und wir würden uns über einen Rücklauf der Bögen idealerweise bis Sonntag, den 03. September freuen, damit wir noch die Möglichkeit haben, die Bögen in Vorbereitung auf die nächste Bürgerwerkstatt, die voraussichtlich am 19.09. stattfindet, auszuwerten.

Unsere Ziele sind:

  • Transparente Informationen über den Zustand der Straßen für die weitere Planung.
  • Maßnahmen, die sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Anwohner sowie der spezifischen Situation in ihrer jeweiligen Straße orientieren (wie in der ersten Bürgerwerkstatt im Februar 2017 von Bürgermeister Grubert zugesichert).
  • Konkrete sowie verbindliche Angaben zum Kostenrahmen.

Die Bürgerinitiative Sommerfeldsiedlung möchte ein möglichst umfassendes, objektives Meinungsbild innerhalb der Siedlung zusammentragen, um eine belastbare Diskussionsgrundlage für den weiteren Bürgerdialog zu haben und die Wünsche der Betroffenen klar an die Gemeindeverwaltung kommunizieren zu können.

Diese Umfrage ist eine unabhängige, an keine Partei gebundene Initiative von Bewohnerinnen und Bewohnern der Sommerfeldsiedlung. Also von Nachbarn für Nachbarn.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung und sprechen Sie uns gerne an!

4 Antworten auf „Fragebogen-Aktion“

  1. Hallo,
    haben jetzt erst auf die Website geguckt, da wir bisher k e i n e n Bogen erhalten haben. Die Sache ist uns wichtig umd wir möchten unsere Meinung gerne kundtun.
    Könne Soe uns schnellstmöglich einen Bogen zur Verfügung stellen?
    Gruß
    Familie
    Holger Friese

    1. Sehr geehrter Herr Friese,

      das können wir gerne tun! Wir würden uns lediglich freuen, wenn Sie uns im Gegenzug kurz den Erhalt des Ersatzboges bestätigen könnten, da wir die ausgegeben Ersatzbögen genau dokumentieren können, um die Umfrage so transparent wie möglich zu machen. Wir melden uns dazu auch noch einmal separat per Mail.

      Herzliche Grüße,
      Ihr

      Volker Oppmann (Betreuung der Website)

    1. Liebe Frau Kandler,

      wir können Ihnen gerne wie Herrn Friese einen Ersatzbogen gegen eine kurze Empfangsbestätigung aushändigen, die wir dann auch in der Auswertung separat vermerken werden (anonymisiert, versteht sich). Die Übergabe können wir gerne per Mail besprechen.

      Herzliche Grüße,
      Ihr

      Volker Oppmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.